Apple Watch 4 vs Apple Watch 3

Veröffentlicht: | Apple Watch

Der Unterschied Apple Watch 3 und 4 ist auf den ersten Blick nicht allzu groß. Beide ähneln sich bei Akkulaufzeit und Design. Jede Smartwatch hat jedoch ihre besonderen Eigenschaften. Die ältere Ausführung ist günstiger, bietet aber nicht so viel Sicherheit.

Überblick

Fazit
Was kostets?
Unterschied Apple Watch 3 und 4 – Wer ist besser?
Wahre Größe?
Unterschied Apple Watch 3 und 4: Das Design
Drehst du auch schon am Rad?
Das Display Wie ist der Akku?
Unterschied Apple Watch 3 und 4 : Weitere Funktionen
Der elektrische Herzsensor
Was ist sonst noch neu?
Alle Infos auf einen Blick

Fazit:

In unserem Vergleich zum Unterschied Apple Watch 3 und 4 Punkten haben beide Uhren ihre Vor- und Nachteile. Die Apple Watch 3 ist um einiges günstiger als die neue Series 4. Dafür ist die ältere Watch aber kleiner und dicker. Auch beim Design zeigen sich Unterschiede. Dank neuer Anordnung von Lautsprecher und Mikrofon hat sich die Gesprächsqualität verbessert.
Das Display hat bei der Apple Watch 4 deutlich weniger Rand und ist stromsparender. Trotzdem zeigen sich beim Akku kaum Differenzen. Beide Geräte halten deinen Aktivitäten bis zu 18 Stunden stand. Größer werden die Unterschiede Apple Watch 3 und 4 wieder bei den Features. Dank neuem elektrischen Herzsensor kann mit der Apple Watch 4 ein richtiges EKG geschrieben werden.
Darüber hinaus können auch Stürze erkannt und der Notruf automatisch abgesetzt werden. Was findest du wichtiger? Entscheidest du dich für einen günstigeren Preis oder aber für mehr Sicherheit und verbesserte Funktionen?

Unterschied Apple Watch 3 und 4 – Wer ist besser?

Na, was machen die guten Neujahrsvorsätze? Wer möchte im laufenden Jahr nicht ein wenig fitter werden und auf die eigene Gesundheit ein bisschen mehr achten? Um einen Überblick über ihre Aktivitäten zu erhalten, nutzen die meisten Menschen heute eine Smartwatch. Deshalb haben wir uns für dich mit dem Unterschied Apple Watch 3 und 4 beschäftigt.
Dieser ist nämlich gar nicht so groß und du kannst je nach deinen Vorlieben eine Menge sparen. Ob Preis, Akkulaufzeit oder Design, welches Modell für dich das richtige ist, zeigen wir dir jetzt!

Was kostets?

Der Preis unterscheidet sich erheblich. In der kleinsten Ausführung erhältst du die Apple Watch 3 ab 299€, für die Apple Watch 4 musst du aber mindestens ganze 429€ hinlegen. Für diesen Preis bekommst du die Varianten lediglich mit GPS. Möchtest du eine E-Sim nutzen, benötigst du die Zusatzfunktion Cellular. Damit kannst du dann deine Apple Watch auch zum Telefonieren nutzen.
Möchtest du, dass du mit deiner Uhr am Mobilfunk teilhaben kannst? Dann unterscheiden sich die Preise für die GPS Cellular Version von 399€ bei Series 3 zu mindestens 529€ bei der Series 4. Hier gilt es natürlich abzuwägen, ob sich diese Investition auch für dich rentiert! Deshalb widmen wir uns jetzt den weiteren Eigenschaften.

Wahre Größe?

Da du die Apple Watch tagtäglich am Arm trägst, ist die Größe ein wichtiges Kriterium. Manche Menschen bevorzugen eher kleinere Varianten. Andere mögen es lieber eindrucksvoll und groß.
Die neue Apple Watch mit 64-Bit Dual-Core Prozessor hat in der Größe ein paar Millimeter zugenommen. Die Series 3 ist in 38mm und in 42mm verfügbar. Die Apple Watch 4 ist in 40mm und 44mm erwerbbar. Sie ist also in der Höhe und in der Breite etwas gewachsen. Du kannst sie laut Apple aber noch immer mit den bisherigen Armbändern kombinieren.
Nicht nur die Größe, sondern auch die Dicke ist entscheidend. Der Vorgänger kommt mit 10,5-11,8mm an dein Handgelenk. Die Series 4 ist dagegen mit 10,7 mm etwas schmäler. Gerade beim Sport kann dies eine Erleichterung sein, da du nicht mehr überall hängen bleibst. Hängen bleiben wirst du aber beim Design, denn das ist ganz nach Apple Manier sehr edel!

Apple Watch 3 und 4: Das Design

Auf den ersten Blick sind beide Varianten recht ähnlich. Gehst du ins Detail siehst du, dass der Lautsprecher um einiges größer geworden ist. Und auch das Mikrofon befindet sich jetzt auf der rechten Seite. Beide Neuerungen führen zu einer verbesserten Qualität bei Telefongesprächen mit deiner Uhr.
Bei der Cellular Variante der Series 4 kommt erstmals auch Edelstahl als Gehäuse Material zum Einsatz. Die Gehäuse aller anderen Watches sind aus Aluminium gefertigt. Außerdem bietet sich dir bei der neuen Apple Watch, neben den Farben Space Grey und Silber auch die Möglichkeit die Watch in einem Goldton zu kaufen. Mit den individuellen Armbändern kannst du die Apple Watch 4 also noch besser kombinieren. Zum Beispiel mit der Sonderedition von Hermes oder einem schicken Sportarmband von Nike.

Drehst du auch schon am Rad?

Um auf deiner Uhr besser navigieren zu können ohne den Bildschirm zu verdecken, hat Apple ein Drehrad an der Gehäuseseite verbaut. Diese sogenannte Digital Crown befindet sich an beiden Watches. Jedoch wurde die Krone dahingehend verbessert, dass du bei der Series 4 jetzt ein Feedback beim Bedienen bekommst. Du kannst also noch gezielter nach Apps suchen, wenn du dich für den Nachfolger entscheidest.

Das Display

Der wohl größte Unterschied Apple Watch 3 und 4 ist, dass die Benutzeroberfläche der Series 4 um ganze 15 Prozent gewachsen ist. Bevorzugst du einen größeren Bildschirm, um deine Fortschritte zu tracken, dann ist die Series 4 genau die richtige Wahl! Apple lässt bei der neuen Generation die Ränder schrumpfen und bietet dir damit mehr Platz für das Wesentliche.
Der eindrucksvolle LTPO OLED Retina Bildschirm mit Force Touch kommt, wie das iPhone X, mit abgerundeten Ecken. Auch die ältere Watch besticht mit einem schicken OLED Bildschirm und liefert scharfe Bilder. Die Benutzeroberfläche hat sich sehr verbessert. Deswegen werden die Schriften und Apps jetzt sehr viel größer angezeigt, als es bei der Series 3 der Fall ist.
Durch Apples innovative LTPO Technologie ist die Series 4 jedoch 5.15% Strom sparender. Ob das tatsächlich ins Gewicht fällt, zeigen wir dir im nächsten Abschnitt.

Mit unserem Displayschutz für die Apple Watch ist dein Display noch besser geschützt. Mit 9H Härte ist es so hart, wie Saphirglas.

Wie ist der Akku?

Gute Neuigkeiten für Schnäppchenjäger. Sowohl das günstige, als auch die neuere und damit teurere Uhr benötigen lediglich zwei Stunden bis der Akku vollständig aufgeladen ist. Sie halten deinen Aktivitäten mindestens bis zu 18 Stunden stand. Auch wenn die Apple Watch Series 4 bei speziellen Anforderungen wie zum Beispiel Outdoor-Anwendungen länger durchhält.
Insgesamt fällt dieser Unterschied wahrscheinlich für die meisten von uns weniger schwer ins Gewicht! Daher kann das Vorgängermodell in Bezug auf den Akku ebenfalls gut mithalten.

Unterschied Apple Watch 3 und 4: Weitere Funktionen

Da wir jetzt die harten Fakten geklärt haben, kommen wir zu den Funktionen, die die Watches wirklich smart machen. Bei der neuen Version ist es dir möglich die Atmen App jetzt auch als Watch Face zu verwenden. Mit dieser beruhigenden App kannst du dich aufs Wesentliche besinnen. Sie hilft dir gezielt zu Atmen und öfter Pausen einzulegen. Doch die neue Uhr kann noch mehr für dich und dein Wohlergehen tun!
Um dir einen optimalen Blick auf deine Gesundheit zu ermöglichen, verwendet Apple in beiden Geräten einen optischen Herzsensor. Dieser wurde beim neuen Modell verbessert. Sobald sich dein Herzschlag verlangsamt oder der Rhythmus sich verändert, bekommst du eine Benachrichtigung. Wenn es nötig ist, kannst du dir sogar direkt über die SOS-Funktion deiner Uhr bei deinen Notfallkontakten Hilfe holen. Möchtest du immer wissen, wie es um dich steht, kannst du dir deinen Herzschlag auch ständig im Hintergrund des Bildschirms anzeigen lassen.

Der elektrische Herzsensor

In der Series 4, befindet sich außerdem noch ein elektrischer Herzsensor, der mit einer speziellen EKG App in der Lage ist, ein medizinisch anerkanntes EKG zu schreiben. Du musst lediglich den Finger auf die Digital Crown legen und checken ob dein Herz im Takt ist. Das bedeutet, dass du auch mitbekommst, wenn mit deinem Herzen mal nicht alles in Ordnung sein sollte, was wir natürlich nicht hoffen. Im Zweifelsfall kannst du das EKG sogar direkt an einen Arzt weiterleiten. Eine echte Innovation, die gut aufeinander abgestimmt zu sein scheint und einen großen Mehrwert bietet. Wenn das mal nicht die Gesundheitsfreaks unter uns hellhörig macht!

Was ist sonst noch neu?

Die Uhr ist jetzt schlauer als zuvor, wenn es um dein Wohlbefinden geht. Sie hat eine intelligente Sturzerkennung. Durch einen verbesserten Gyrosensor und Beschleunigungssensor, wird 60 Sekunden ohne Bewegung nach einem Fall ein automatischer Notruf abgesetzt. Die Apple Watch Series 4 ist so smart, dass sie im Zweifelsfall sogar Leben retten kann. Diese Neuerung ist ein absoluter Pluspunkt.
Wasserdicht sind beide Varianten, was dir ermöglicht, die Uhr bei Wassersportarten zu tragen. Das Update auf das neuste Betriebssystem watchOS 5 ist auch bei der Apple Watch 3 möglich. Dennoch dürften hier Apps besser auf die etwas größere Hardware angepasst sein. Ebenfalls ein Unterschied Apple Watch 3 und 4.

Alle Infos auf einen Blick:

Preis:

  • Series 3 ab 299 € / mit LTE / Cellular ab 399€
  • Series 4 ab 429 € / mit LTE / Cellular ab 529€

Größe:

  • Series 3 in 38mm und 42mm
  • Series 4 in 40mm und 44mm

Farben:

  • Series 3 in Space Grau und Silber
  • Series 4 in Space Grau, Silber und Gold

Display:

  • Series 3 mit OLED Retina Display
  • Series 4 mit LTPO-OLED Retina Display

Akkulaufzeit:

  • Series 3 bis zu 18 Stunden
  • Series 4 bis zu 18 Stunden, bei speziellen Outdoor Aktivitäten länger

Weitere Features:

  • Series 3 mit optischem Herzsensor und wasserdicht bis zu 50 Meter
  • Series 4 mit optischem Herzsensor, elektrischem Herzsensor, automatischer Sturzerkennung und wasserdicht bis zu 50 Meter

Unsere Empfehlungen für dich:

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.