iPhone USB-C

Veröffentlicht: | Apple Trends, iPhone X, iPhone XR, iPhone XS

Vieles spricht dafür, dass Apple auf der Apple Keynote 2018 das neue iPhone XS und iPhone XR mit USB-C präsentieren wird. Mit einem iPhone USB-C Kabel könnte Apple schon 2018 den USB-C Standard bei seinen Smartphone-Modellen einführen. Denn beim MacBook ist USB Typ C bzw. Thunderbolt 3 schon seit 2015 Standard. Der Wegfall der Lightning-Buchse wäre auch nicht weiter dramatisch, wenn Apple einen Lightning auf USB-C Adapter dem neuen iPhone beilegen würde. Der Wegfall des Klinke auf Lightning Adapter gilt in gut informierten Kreisen als beschlossen. Was sicher feststeht: unser iPhone XR Panzerglas.

Hintertür für den Umstieg auf das iPhone USB-C Kabel..

Unserer Meinung nach ist der Wegfall des Lightning-Anschlusses nur eine Frage der Zeit, da sich Apple erst kürzlich dazu bekannt hat, den USB-C Standard bis spätestens 2021 einzuführen. Weiterhin kann Apple aber auch auf einen USB-C Stecker und ein USB-C auf Lightning-Kabel zurückgreifen, um den EU-Standard zu erfüllen. Allerdings verliert der Apple Lightning-Anschluss immer mehr an Bedeutung, da viele Nutzer mittlerweile Bluetooth-Kopfhörer oder sogar die Apple AirPods nutzen. Somit hat der Umstieg auf den USB Typ-C Standard nur Vorteile, da keine Adapter für die Verbindung mit dem MacBook benötigt werden. Des weiteren wäre das iPhone XS und das iPhone XR mit vielen Zubehör-Kabeln und Geräten kompatibel. Wir fänden dies einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung von Apple!

Das spricht für den Umstieg von Lightning auf USB-C beim iPhone XS und iPhone XR

Mittlerweile setzt Apple immer mehr auf USB Typ C. Denn mit der Einführung des MacBook 2015 war das Apple Notebook das Erste, welches nur noch auf USB-C setzte. Weiterhin folgte im Jahr 2016 das MacBook Pro, welches für viel Aufschrei sorgte. Leider hatte es Apple verpasst, einem 2000 Euro Notebook einen Adapter für wichtige Peripherie-Geräte im Pro-Bereich beizulegen. Schließlich erntete Apple mit diversen Adaptern nicht nur Spott und Ärger, sondern verdiente Geld mit diesen. Immerhin könnte es Apple mit der Einführung des iPhone XS und iPhone XR besser machen und direkt einen USB-C auf Lightning-Adapter beifügen. Schließlich ist Apple dies auch mit dem Release des iPhone 7 gelungen. Der US-Konzern legte damals dem Smartphone kostenlos einen Adapter für den weggefallenen Klinkenanschluss bei.

Zudem wird natürlich ein iPhone USB-C Kabel den neuen iPhone-Modellen beiliegen. Dieses kann dann auch zum direkten Datenaustausch mit dem MacBook sowie als Ladekabel benutzt werden.

Schnelleres Laden mit einem iPhone USB-C Stecker und Kabel

Aufgrund der Nutzung eines iPhone USB-C Stecker kann das iPhone XS sowie das iPhone XR schneller geladen werden. Weiterhin würde dies auch ein schnelleres Wireless Charging ermöglichen. Derzeit ist dies schon mit dem iPhone X und iPhone 8 möglich, indem der iPhone USB-C Netzstecker vom MacBook benutzt wird.

Schließlich bietet USB-C 3.1 eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 10Gbit/s, mit USB-C 3.2 sogar bis zu 20Gbit/s. Wie schon erwähnt, kann das Laden der neuen iPhone-Modelle 2018 durch den neuen Anschluss deutlich beschleunigt werden. Denn mit USB Typ C ist das Laden mit bis zu 100 Watt möglich.

Ob Apple den nächsten Schritt wagt, bleibt abzuwarten. Innovativ wäre der Umstieg beim iPhone USB C definitiv, genauso innovativ wie unser flüssiger Displayschutz.

Weitere Empfehlungen für dich:

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.