Google Pixel 3 und 3 XL

Veröffentlicht: | Google Pixel 3

Das Google Pixel 3 und seine XL Version stehen unmittelbar vor dem Release. Die neuen Smartphones scharen unglaublich viele Spekulationen um sich. Manche Quellen vermuten dahinter einen durchdachten Marketing Gag. Was ist wirklich dran?

 

Fazit zum Google Pixel 3 und 3 XL

Zum Google Pixel 3 und der XL Variante überschlagen sich die Gerüchte. Immer mehr Renderbilder machen die Runde. Jetzt stellt sich die Frage, ob Google ein weiteres Ass im Ärmel hat oder ob die Vermutungen stimmen. Fest steht, sollten die beiden Smartphones so aussehen wie vermutet wird, dann können sich die künftigen User auf ein kompaktes High End Gerät freuen. Beide Modelle werden viel gemeinsam haben. Sowohl der Snapdragon 845 Prozessor Chip, als auch der Arbeitsspeicher mit 4GB RAM werden in beiden Google Pixel 3 angenommen. Unterschiede könnte es bei der Größe und beim Design geben.

Ob sich alle Gerüchte bewahrheiten, sehen wir dann am 9. Oktober. Ein französisches Magazin teilte jüngst mit, eine Einladung zu dem Google Event, das unter dem Motto 1 <3 Paris stattfindet, erhalten zu haben. Wie das Motto passt und ob das Unternehmen uns doch auf eine falsche Fährte führt werden wir bald erfahren.

 

Google Pixel 3 – Wie sehen die neuen Modelle aus?

Neben Samsung, Apple und Co. mischt auch der Suchmaschinengigant Google kräftig am Smartphone Markt mit. Anfang Oktober soll die nächste Generation der Android Phones vorgestellt werden. Diesmal handelt es sich um gleich zwei Geräte, das Google Pixel 3 und das Google Pixel 3 XL. Zu beiden gibt es bisher eine große Anzahl an Leaks und Gerüchten. Wenn du wissen willst, wie die beiden aussehen könnten und was sie dir zu bieten haben, bist du hier genau richtig!

 

Wirf einen Blick drauf!

Natürlich handelt es sich bisher nur um Spekulationen, wenn es um das Design beider Pixel 3 geht. Im Netz findet man immer konkretere Rendering-Bilder, die zeigen, wie die beiden künftigen Stars aussehen könnten.

Sogar erste „Hands-On“ Bilder werden veröffentlicht. Die Google Pixel 3 sollen angeblich vom Laster gefallen sein. Ob das wahr ist, bleibt zu bezweifeln. Zusätzlich gibt es Vermutungen über die genauen Abmessungen und möglichen Unterschieden zu den Vorgängermodellen.

 

Der Google Pixel 3 Look! Old but Gold?!

Was bei allen Gerüchten auffällt ist, dass beide Varianten viele Eigenschaften von der 2. Generation des Google Pixel haben sollen. Ganz nach dem Motto: Warum das Rad neu erfinden?

Altbekannt runden die abgeflachten Ecken das Design ab. Das Google Pixel 3 ist mit seinem 5,4 Zoll Display natürlich kleiner als das Google Pixel 3 XL. Dennoch liefert es eine ordentliche Pixeldichte von 621 ppi. Die Dicke von 8,6 Millimetern sollen beide Modelle gemeinsam haben, wenn man der seriösen Quelle Onleaks Glauben schenkt. Genau wie das edle Glas-Gehäuse. Daher sollte man sich auch zeitnah um eine optimale Schutzfolie kümmern.

Designtechnisch setzt Google hier auf eine klare Linie ohne Notch, jedoch mit herausragender Kamera, die das optische Erlebnis stark prägt.

 

Ein großartiger neuer Look

Die Größe lässt immer viel Raum für Mutmaßungen. Glaubwürdige Quellen, wie Steve Hemmerstoffer, gehen davon aus, dass das Google Pixel 3 XL einen 6,2 Zoll großen Bildschirm haben wird. Damit würde es seinem Namen alle Ehre machen. Ganz nach Googles Vorlieben wird es, wie auch sein direkter Vorgänger, mit einem smarten Rahmen ausgestattet sein. Mit diesem kann man dann praktischerweise verschiedene Funktionen wie den Google Assistant aufrufen.

Dazu soll die größere Variante eine Notch bekommen. Diese Kerbe im Display soll neben der Frontkamera auch einen Lautsprecher enthalten.

 

Kamera ab!

Die Frontkamera kommt voraussichtlich mit acht Megapixeln und sorgt für gestochen scharfe Selfies. Das dürfte vor allem die Instagram Fans unter uns begeistern.

Die Hauptkamera des Google Pixel 3 wird genau wie das Design wahrscheinlich nicht von großartigen Innovationen geprägt sein. Google wird nur eine Linse mit einem 12,2 Megapixel Sensor verwenden. Da sich in der Vergangenheit die Google Kameras jedoch von einer guten Qualität zeigten, ist dies auch bei dieser Generation zu erwarten. Du kannst dich also auch ohne Dual Kamera auf anspruchsvolle Aufnahmen freuen.

 

Technisch gesehen?

Wir wissen alle, dass nicht nur die äußeren Werte zählen. Aber hat das Google Pixel 3 technisch gesehen genauso viel zu bieten?

 

Der Prozessor

Das Google Pixel 3 und sein großer Bruder werden mit einem Qualcomm Snapdragon 845 Prozessor kommen. Dieser sorgt beispielsweise beim Samsung Galaxy S9 für eine anspruchsvolle Leistung. Damit kann das Smartphone sehr wohl mit den Marktführern mithalten.

Der Chip wird im 10 Nanometer Verfahren gefertigt und beruht auf dem Cortex Design von ARM. Damit wird man das Google Pixel 3 sehr schnell starten können und eine insgesamt bessere Performance und längere Akkulaufzeiten haben als es beim Pixel 2 der Fall war.

 

Der Arbeitsspeicher

Was den RAM Speicher angeht soll sich die neue Google Pixel Generation nicht gerade mit Ruhm bekleckern. Wie angenommen wird, werden sich im Google Pixel 3 und im Google Pixel 3 XL gerade einmal 4GB befinden. Damit findet keine Verbesserung im Vergleich zum Google Pixel 2(XL) statt. Wenn man bedenkt, dass bei neuen Smartphones bis zu 8 GB möglich sind, dann scheint der Arbeitsspeicher nicht unbedingt ausgereizt zu sein. Die Leistung ist natürlich immer noch top, aber hier gilt je mehr desto besser.

Daher hoffen wir in diesem Punkt auf eine Falschmeldung und auf mindestens 6 GB. Damit könnte das Unternehmen dann auch mit der Konkurrenz mithalten und seine Performance auf ein neues Level heben.

 

Android 9 Pie beim Google Pixel 3

Wir wissen alle, dass es nicht nur die Hardware ist, die uns bei einem Handy überzeugen muss. Das Betriebssystem spielt eine ebenso große Rolle, wenn es darum geht, alle Funktionen optimal nutzen zu können. Für das Google Pixel 3 steht voraussichtlich das neue Android 9 Pie in den Startlöchern.

Das neue, leistungsstarke Update wird die möglichen Funktionen noch einmal revolutionieren. Diesmal wurde sogar die oft genutzte Copy und Paste-Funktion optimiert. Eine virtuelle Lupe sorgt dafür, dass du deinen zu kopierenden Text präziser auswählen kannst. Das ist wirklich praktisch, gerade wenn du bedenkst, wie oft du tatsächlich etwas kopierst und dich ärgerst, dass einmal mehr die falschen Teile des Textes ausgewählt wurden.

Es wird beispielsweise eine Wi-Fi Direct Technologie geben, die es dir ermöglicht, noch einfacher und sogar ohne WLAN zu drucken.

 

Mit Android 9 Pie wirst du schneller und besser!

Das neue Android ist darauf ausgelegt die Performance der Smartphones noch weiter zu beschleunigen. Das Update verspricht dem Nutzer mehr Energieeffizienz und Unterstützung bei wichtigen Funktionen. Eine künstliche Intelligenz soll das Verhalten der Nutzer verinnerlichen und so für mehr Komfort sorgen. Beispielsweise wird es möglich sein, Vorschläge zu favorisierten Kontakten oder smarte Anpassung verschiedener Funktionen zu erhalten. Das ist super, denn dann kannst du mit deinem Google Pixel 3 tägliche Aufgaben viel schneller und einfacher erledigen.

 

Und auch die Navigation soll sich verbessern. Durch einfaches Wischen kannst du Anwendungen direkt starten. Dazu erwartet dich eine bessere Bildqualität dank Unterstützung des HEIF Standard (High Efficiency Image Format). Damit du dir die Bilder dann noch einfacher betrachten kannst, wird es mit dem neuen Update auch einen Button geben, mit dem du den Bildschirm so drehen kannst, wie es für dich am besten ist.

 

Noch mehr tolle Funktionen

Damit du ein noch leichteres und vor allem risikoärmeres Leben mit deinem Google Pixel 3 hast, unterstützt dich das Betriebssystem jetzt dabei dein App Verhalten noch mehr abzusichern. Die Apps, die im Hintergrund geöffnet sind, werden künftig keinen Zugriff mehr auf Kamera und Mikrofon erhalten.

Genau wie bei iOS 12 wird dir Google neuerdings die Funktion „Digital Wellbeing“ bieten, mit der du dein App Verhalten tracken kannst. Damit erhältst du den Überblick über deine Nutzung und kannst auch einfach mal Pause machen. Dein Pixel 3 verdunkelt sich dann und du wirst im wahrsten Sinne einmal Abschalten können.

Wenn du dich für das Google Pixel 3 XL entscheiden solltest, dann wird dich sicher freuen, dass Googles Android künftig auch die Notch unterstützt und sich ihr anpasst. Du kannst dein Gerät also ohne Einschränkungen nutzen.

 

Noch mehr Gerüchte!

Die Gerüchte um das Google Pixel 3 und seinen großen Bruder reißen nicht ab. Die amerikanische Seite Droidlife soll bereits im Jahre 2017 mitgeteilt haben, dass Google gleich drei neue Smartphones plant. Intern sollen die noch geheimen Geräte unter den Namen „blueline“, „albacore“ und „crosshatch“ laufen. Ob sich dies bewahrheitet bleibt jedoch offen bis zuletzt. Wer weiß, ob Google nicht doch noch ein Spitzenprodukt in der Hinterhand hat?

 

Und noch eine der neusten Infos exklusiv für Euch. Quellen berichten jetzt, dass das Google Pixel 3 in gleich vier Farben erhältlich sein könnte. In dem Fall dürfen sich auch mal die Frauen freuen, denn ein bekannter Twitter-Nutzer soll einen Rose oder Pink Ton im Quellcode von Google gefunden haben. Altbekannte Farben vom Pixel 2 wären Blau, Schwarz und Weiß. Das XL könnte es hingegen nur in Schwarz, Weiß-Grün und Grün geben.

 

Alles nur eine Inszenierung?

Die Spannung steigt! Der YouTuber John Posser hat eine Vermutung, die alle Gerüchte zu Googles neuen Produkten auf den Kopf stellen könnte. Er geht davon aus, dass Google alle seine Fans und die, die es werden sollen, an der Nase herumführt.

Posser munkelt, dass es sich bei den Leaks und vorläufigen Bildern um einen werbewirksamen Fake handeln könnte. Er hat in der Vergangenheit öfter Kritik an dem erwarteten Design geübt und wurde jetzt gefragt, ob das Unternehmen seine Videos beim Release Day verwenden darf. Für Posser Grund genug zu denken, dass Google eine Überraschung parat hat.

So könnte das Unternehmen quasi alle Spekulationen übertrumpfen und der Welt im Herbst Neuheiten vorstellen, die sehr viel besser sind als erwartet. Das wäre eine gelungene Inszenierung und eine interessante Taktik! Ob es wirklich so geplant ist, wie Posser glaubt, steht bisher in den Sternen! Sobald wir mehr erfahren, lassen wir es euch wissen.

Unsere Empfehlungen für dich:

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.