Apple Watch 4

Veröffentlicht: | Apple Watch

Die neue Apple Watch Series 4 erscheint auf der Apple Keynote mit einer überraschenden Generalüberholung. Ein aufregend neues Design mit einem komplett neuen Display, sowie neue überragende Funktionen runden das Gesamtbild ab. Hier haben wir das Neuste für euch zusammengefasst.

Apple Watch Liquid 2.0
iPhone X Displayschutz 2.0 4D

Lohnt sich der Kauf der neuen Apple Watch Series 4 Teil 1?

Natürlich kommt die neue Apple Watch Series 4 auch mit einen neuem Betriebssystem, dem watchOS 5. Dadurch soll das gesamte System flüssiger und Apps reibungsloser geöffnet werden. Außerdem wird sie in Silber, Gold und Grau erhältlich sein. Auch wie seine Vorgänger kann es ein Edelstahl- oder Aluminiumgehäuse sein. Doch ist die neue Smartwatch wirklich seine 429€ (mit LTE ab 529€) wert?

Das neue Display macht auf jeden Fall was her. Durch das nahezu randlose Design und abgerundeten Ecken wirkt die Apple Watch 4 viel organischer. Viel mehr wie eine echte Uhr, vor allem im Gegensatz zu seinem Vorgänger. Auch die Neugestaltung der Benutzeroberfläche wirkt vielsprechend. Ob man als Nutzer mit der schieren Nachrichtenflut nicht schnell überfordert sein wird, werden Nutzerberichte zeigen.

Wer viel Fitness betreibt und dabei auf seine Gesundheit achten will, sollte die neue Watch auf jeden Fall genauer unter die Lupe nehmen. Für diese Personen ist die Apple Watch absolut geeignet. Ein ausgeklügeltes Fitness-System sorgt für die perfekte Unterstützung beim Trainieren. Die Apple Watch kann präzise Daten aufnehmen, verarbeiten, und so den idealen technischen Trainingspartner darstellen. Auch der Gesundheitsaspekt kommt dabei nicht zu kurz. Mit dauerhafter Herzfrequenzüberwachung kann man die eigene Trainingsintensivität besser abschätzen und seine Kräfte besser einteilen.

Lohnt sich der Kauf der neuen Apple Watch Series 4 Teil 2?

Der zweite Aspekt des Herzfrequenzsensors ist eines der verlockendsten Verkaufsargumente. Schließlich hätte niemand etwas dagegen, zu jeder Tages- und Nachtzeit sein eigenes EKG schreiben zu können. An sich eine sensationelle Idee, deren Nutzen jedoch etwas fraglich ist. Inwieweit sich deutsche oder europäische Ärzte auf das EKG-Bild der Apple Watch verlassen würden, falls die EKG-Funktion jemals in Deutschland zugelassen werden würde, bleibt fraglich.

Wenn man die ganze Sache nüchtern betrachtet, ist die neue Apple Watch Series 4 zwar schon „wunderschön“, wie Tim Cook selbst sagt, doch ohne die innovative EKG-Funktion nur eine teurere Variante der Apple Watch 3. Wer natürlich von dem Fitnessangebot der Apple Watch absolut überzeugt ist, wird an dieser Uhr sein Gefallen finden. Auch können Interessierte einfach pokern, in der Hoffnung, dass die EKG-Funktion doch noch in der EU zugelassen wird. Falls man jedoch die Apple Watch „nur“ für den alltäglichen Gebrauch nutzen möchte, sollte man ernsthaft überlegen, die nun deutlich kostengünstigere Vorgängerversion der neuen Apple Watch Series 4 zu kaufen.

Übrigens läuft die Vorbestellung schon seit dem 14. September, ab dem 21. September beginnt der Release.

Das spannendste Objekt der Keynote

Ein paar Tage vor der Apple Keynote konnte man sich vor Vermutungen und Spekulationen kaum noch retten. Während die neue Apple Watch Series 4 immer eher am Rande erwähnt wurde, waren die neuen iPhones im Mittelpunkt der Aufregung.

Doch schon während der Keynote wurde klar: das wahre Highlight ist die Apple Watch Series 4 selbst. Während die neuen iPhones sehr stark an ihre Vorgänger erinnern, und gerade mal in punkto Prozessor und Kamera punkten können, überrascht die neue Watch mit einer überragenden Komplett-Überarbeitung.

„Einfach wunderschön“ – Tim Cook

Dies ist einer der ersten Sätze von Tim Cook, dem derzeitigen Apple Chef, während das erste Bild der Apple Watch Series 4 im Hintergrund Gestalt annimmt.

Sofort fällt auf, dass die Apple Watch ein völlig neues Design präsentiert. Ebenso wie das iPhone X glänzt nun die neue Watch mit einem nahezu randlosen Display, die Touch Oberfläche geht fast bis an den Rand der Uhr. Abgerundete Ecken folgen hierbei den Kurven der Uhr, vollenden somit das formschöne Design und lassen die Apple Watch Series 4 mehr denn je wie eine richtige Uhr wirken. Abgesehen von dem optischen Aspekt, birgt das neue Display eine weitere Überraschung. Nur mit minimal veränderten Gehäuseabmessungen bekommt die Uhr eine 30% größere Bildschirmfläche- und bietet nun ganz neue Möglichkeiten.

Mit dem Display wurde auch die Benutzeroberfläche so überarbeitet, dass eine optimale Nutzung des größeren Bildschirms garantiert wird. Das neue Zifferblatt bietet Platz für Daten aus bis zu acht Quellen, kann also noch mehr Daten und Infos präsentieren als sein Vorgänger. Natürlich sind die Daten personalisierbar. Ob Reisedaten, Kontakte der Liebsten oder Fitnesswerte angezeigt werden, ist dem Nutzer selbst überlassen.

Mechanik geht ebenfalls nicht leer aus

Auch wenn das Display im Mittelpunkt der Updates stand, wurde auch das äußere Konzept nochmal überdacht. Davon profitiert neben der Digital Crown auch das Lautsprechersystem.

Die Digital Crown der Apple Watch Series 4 hat einen völlig überarbeiteten Mechanismus, ist komplett neu konzipiert und somit 30% kleiner aber mit 21% mehr Komponenten. Der neue Mechanismus sorgt nun für ein haptisches Feedback um den Nutzer ein präzises Gefühl beim Navigieren der Apple Watch Series 4 zu geben.

Der Lautsprecher ist nach dem Update größer und leistungsfähiger. Laut Apple besitzt er dadurch eine verbesserte Tonqualität gegenüber der Apple Watch 3 und ist bis zu 50% lauter. Außerdem ist bei der neuen Uhr das Mikrofon auf der gegenüberliegenden Seite des Lautsprechers, um so für erleichterte und klarere Gespräche zu sorgen.

Die Apple Watch Series 4 mit deutlich mehr Leistung

Die Apple Watch Series 4 kommt mit dem neuen S4 auf den Markt. Der 64-Bit Dual-Core S4 soll bis zu 2x schneller sein als die alte 32-Bit-Architektur der 3-er Generation. Die zwei Kerne des S4 sorgen unter anderem auch dafür, dass Apps nun schneller starten sollen. Die Leistungsverbesserung hat der S4 vor allem dem sogenannten „Silicon in Package“ zu verdanken, welcher Funktionen auf kleinsten Raum ermöglichen. Die Watch ist die erste ihrer Art, bei welcher Silicon in Package erfolgreich angewendet wurde. Dadurch ist Uhr sogar leichter und dünner als sein Vorgänger.

Übrigens soll die Apple Watch Series 4 wie sein Vorgänger 18 Stunden Batterie mit einer Ladung leisten können – trotz dem dünnerem Gehäuse und dem größeren Display.

Apple legt Wert auf Fitness…

Wer die Apple Keynote am 12. September 2018 mitverfolgt hat, sollte mitbekommen haben, dass Apple bei seiner Apple Watch Series 4 besonderen Wert auf Fitness und Bewegung legt. Während der Präsentation machte es den Anschein, als wäre die neue Uhr nur für Sport- und Bewegungsbegeisterte von Interesse.

Die Trainingsapp erkennt nun jede Art von Sport, vor allem Wandern und Yoga wurden in die Sportartenliste aufgenommen. Zum Beispiel können Läufer von der App Tempohinweise bekommen, das heißt ob sie im Vergleich zu anderen Läufen zu schnell oder zu langsam unterwegs sind. Neu ist hierbei auch die Funktion „Kadenz“, wo die Schritte pro Minute gezählt werden und mit anderen Läufen verglichen werden können. Auch für Schwimmer ist die Apple Watch Series 4 interessant. Die nun bis zu 50m tief wasserfeste Uhr kann auch beim Training im kühlen Nass getragen werden. Das Wasser aus dem Lautsprecher zu entfernen ist übrigens auch kinderleicht. Durch Drehen an der Digital Crown wird über Schall das Wasser aus dem Lautsprecher herausgepresst.

…und Gesundheit

Neben Fitness, und eigentlich auch ein nicht wegzudenkender Aspekt, hat Apple auch ein großes Auge auf das Thema Gesundheit gelegt. Zwar war es schon in der alten Generation möglich, den eigenen Pulsschlag zu messen und verfolgen, doch mit der Apple Watch Series 4 hat Apple das Thema Gesundheit auf ein ganz neues Level gehoben.

Durch eine Umgestaltung der Rückseite wurde der Herzfrequenzsensor weiterentwickelt und hat mit der Apple Watch Series 4 zwei neue Funktionen erhalten. Einerseits werden den ganzen Tag über Herzkontrollen durchgeführt. Durch die kontinuierliche Überwachung kann die Apple Watch auch Unregelmäßigkeiten erkennen. Sollte die Herzfrequenz ohne erkenntlichen Grund zu langsam oder zu schnell sein, oder eine Arrhythmie vorliegen, gibt die Uhr eine Warnung ab mit dem Hinweis einen Arzt auszusuchen.

Die neue EKG-Funktion der Apple Watch Series 4

Die zweite Funktion wirkt viel sensationeller und ist auch die Erste ihrer Art überhaupt. Die Apple Watch Series 4 ist nun in der Lage, ein Elektrokardiogramm (EKG) zu schreiben. Dafür muss man lediglich einen Finger auf die Digital Crown legen und durch den geschlossenen Kreislauf kann die Uhr nun ein EKG aufzeichnen. So kann man die Herzfunktion selbst überprüfen oder auch an den Hausarzt weitergeben.

In der USA hat die Apple Watch für die EKG-Funktion durch die FDA (Food & Drug Association) schon eine Zulassung bekommen. Bisher jedoch nur für die USA. Solange in der EU noch keine ärztliche Zulassung für diese Funktion vorliegt, steht das Update in Ländern wie Deutschland noch aus. Ob es überhaupt eine Zulassung bekommen wird, ist bisher jedoch fraglich.

Eine weitere neue Funktion der Apple Watch Series 4 ist die sogenannte Sturzerkennung. Durch neue Beschleunigungen und einen neuen Gyrosensor erkennt die Apple Watch Sturzmechanismen. Bei einem vermuteten Sturz erscheint auf der Watch eine Warnung, sollte diese nicht innerhalb von 60 Sekunden geschlossen werden, wird automatisch ein Notruf abgesetzt. Und das bringt uns zu der letzten neuen Gesundheits-Funktion der neuen Apple Watch Series 4. Die sogenannte Notfall-S.O.S.-Funktion sorgt automatisch für einen Notruf, kontaktiert die angegeben Notfallkontakte, schickt ihnen den letzten Standort und öffnet den Notfallpass für die eintreffenden Rettungskräfte.

Unsere Empfehlungen für dich:

«
»

Kein Kommentare für “Die Apple Watch Series 4 – Highlight der Apple Keynote”

  1. Compound

    Man erkennt es auch daran, dass das R im diesem abgerundeten Rahmen wenn der Name als Grafik gezeigt wird, ein großes R ist

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.