Apple Watch 4 vs Apple Watch 3

Veröffentlicht: | Apple Watch

Am 21. September 2018 kam die Apple Watch 4 auf den Markt. Wie jedes Jahr tummelten sich im Internet viele Gerüchte und Leaks, beispielsweise ein um 15 Prozent größeres Display mit Micro-LED-Technik, eine möglichen EKG-Funktion und mehr Arbeitsspeicher. Aber was kam wirklich? Wir vergleichen Apple Watch 4 vs Apple Watch 3 – lohnt sich der Wechsel? Möchtest du immer auf dem neuesten Stand sein? Dann ja! Es gibt neue und nützliche Features, die aber bestimmt nicht für Jedermann ein ausschlaggebendes Kaufkriterium darstellen.

Die Smartwach Modelle im Vergleich

Die Apple Watch ist die derzeit erfolgreichste Smartwatch auf dem Markt. Sie bietet eine große Auswahl an verschiedenen Gehäuse und Band-Optionen und passt sich jedem Lifestyle an. Die dritte Generation der Apple Watch Series weist derzeit acht Möglichkeiten auf, bestehend aus vier Modellen in je zwei Größen, 38mm und 42mm. Zudem ist die Apple Watch Series 3 als GPS + Cellular und als reines GPS Modell erhältlich, wobei letztere nur mit Aluminiumgehäuse erwerbbar ist. Die Apple Watch Series 3 mit GPS + Cellular ist sowohl in Aluminium, Edelstahl als auch als Keramikgehäuse erhältlich.

Die Apple Watch Series 4 ist ebenfalls in zwei Größen, allerdings in nur sechs Ausführungen erhältlich. Zu wählen ist hier zwischen Edelstahl und Aluminim bei GPS + Cellular oder als reines GPS mit Aluminiumgehäuse. Zudem ist die Apple Watch Series 4 im Vergleich leichter geworden. Während das Edelstahlgehäuse der 42mm Apple Watch Series 3 52,8g auf die Waage brachte, bringt das große Edelstahlgehäuse der Apple Watch Series 4 mit 44mm lediglich 47,9g auf die Waage. Ob der Unterschied beim aktiven Tragen auf Dauer auffällt, ist fraglich.

Sowohl die Apple Watch 3, als auch die Apple Watch 4 sind nach ISO Norm bis zu 50m wasserdicht. Sie sind damit auch für Aktivitäten in flachem Wasser oder im Meer geeignet.

Design & Display von Apple Watch 4 vs Apple Watch 3

Das Display der Apple Watch 4 ist eines der aktuell am meisten diskutiertesten Themen. Besonders erfreulich für einige Nutzer scheint hierbei die Größe. Um bis zu 15 Prozent größer wurden die Displays, während das Gehäuse die etwa gleichen Abmessungen wie der Vorgänger hat. Die Apple Watch 4 kommt in einer 40mm und einer 44mm Variante daher. Im Gegensatz zur Apple Watch 3, welche 38mm oder 42mm misst. Die Displayränder werden also stark schrumpfen und passend zum iPhone X Design mit abgerundeten Ecken erscheinen.

Obwohl der Bildschirm wächst, verbraucht er in Zukunft weniger Platz und Energie. Das liegt am LTPO OLED Retina Display mit Force Touch, welches Apple verbaut hat. Die Anzeige von Apps und Webseiten wird damit bis zu 30% vergrößert und der Bildschirm ist zwischen 5 und 15% stromsparender. So kann Apple die gleichen Akkulaufzeiten wie bei der Apple Watch 3 angeben, was laut Apple 18 Stunden sind.

Damit ist die Apple Watch 4 Akkulaufzeit-technisch eher eine Enttäuschung. Beispielsweise ist sie nicht unbedingt zum Nutzen über Nacht geeignet, da sie sonst tagsüber leer ist.

Von der Dicke her hat Apple nicht das dünnste Modell jeher rausgebracht, trotzdem ist die Apple Watch 4 im Gegensatz zur Apple Watch 3 schmäller. Die Apple Watch 3 hatte 10,5-11,8mm, wobei die Apple Watch 4 10,7mm misst.

Allerdings solltet ihr auch bei der neuen Apple Watch Series 4 auf die perfekte Schutzfolie achten. Denn mit der neuen Apple Watch Schutzfolie für die Apple Watch 3 und Apple Watch 4 kannst du das Display mit einer Härte von 9H schützen. Zudem genießt du maximalen Komfort und 100% Displayabdeckung mit dem innovativen 4D Design.

Fokus Gesundheit – Features der Smartwatch Series

Mit der Apple Watch legte Apple seit der ersten Stunde Wert auf Sport und Gesundheit. Neben den verschiedenen Fitnessfunktionen war man mit der Apple Watch 3 beispielsweise in der Lage, die Herzfrequenz im Blick zu behalten. Die Apple Watch 4 erweitern diese Funktionen noch einmal. Neben dem Herzfrequenzmesser, welcher dich bei ungewöhnlichen Ereignissen informiert, ist die Apple Watch 4 mit einer Sturzerkennung.

Dank doppelt so schnellem Beschleunigungs- und Gyrosensor kann die Apple Watch demnach erkennen, ob du stürzt und setzt im Notfall automatisch einen Notruf ab, wenn du dich 60 Sekunden lang nicht bewegst. Auch praktisch ist die Notfall SOS der Apple Watch – sie wählt den Notruf und benachrichtigt deine Notfallkontakte, sie sendet deinen aktuellen Standort und zeigt den Rettungskräften auch deinen Notfallpass an.

Durch die verbesserten Sensoren ist auch das Tracken der Aktivität beim Sport präziser geworden. Der neue Sensor bringt nicht nur die verbesserten Funktionen mit sich, sondern auch ein neues Aussehen der Rückseite der Apple Watch. Auch das Modell mit Aluminiumgehäuse hat jetzt Keramik und Saphirglas.

Weitere Features der Apple Watch 4 vs Apple Watch 3

Wie gewohnt, erscheint die neue Apple Watch mit dem neuesten Betriebssystem, doch auch die Vorgängergeneration wird ein Update auf watchOS 5 erhalten.

Ein kleines Update wird auch im Arbeitsspeicher bemerkbar. Während die dritte Generation noch mit 768 Megabyte erhältlich war, rundet Apple nun auf und spendiert den neuen Modellen 1 Gigabyte RAM, was sicherlich spürbar sein wird. Dazu kommt natürlich der S4 mit 64-Bit-Dual-Core Prozessor, welchen Apple als bis zu 2x schneller als den in der Apple Watch 3 verbauten Dual Core deklariert.

Ein Vorteil der neuen Apple Watch ist die Kompatibilität mit Bändern. Trotz der größeren Gehäuse ist die Apple Watch 4 weiterhin mit den Bändern der equivalenten Apple Watch 3 Modellen kombinierbar.

Der Preis – ein nicht zu unterschätzendes Kriterium im Vergleich Apple Watch 4 vs Apple Watch 3

Natürlich ist beim Vergleich der Apple Watch 4 vs Apple Watch 3 der Preis mitunter ausschlaggebend. Die Apple Watch 3 ist in der GPS Ausführung ab 299€ erhältlich, wer GPS + Cellular erwartet, muss bei 399€ starten. Bei der Series 4 beginnt in der reinen GPS-Ausführung bei 429€, wer Cellular dazu haben möchte, muss mit mindestens 529€ rechnen. Die Apple Watch 4 kann durchaus teuer werden – wer volle Ausstattung erwartet, kann relativ schnell bei bis zu 849€ landen.

Apple Watch Series 4 vs Apple Watch Series 3: Fazit

Im Vergleich Apple Watch 4 vs Apple Watch 3 gibt es keinen eindeutigen Gewinner. Die Apple Watch 4 brachte einige neue Features auf den Markt, welche im Alltag sehr nützlich sein können. Mit den neuen Funktionen ist Apple definitiv auf einem guten Weg. Vorallem die Sturzerkennung kann bei älteren Menschen von großem Nutzen sein. Ob sich ein Upgrade auf das neue Modell lohnt, hängt natürlich von jedem selbst ab. Wer Spaß an der neusten Technik hat, dem werden die Unterschiede auffallen und derjenige ist daher mit der neuen Apple Watch 4 gut beraten. Wer eine eher erschwingliche, aber gute Smartwatch mit ausreichend Funktionen möchte, dem wird die Apple Watch 3 trotzdem Spaß machen.

Unsere Empfehlungen für dich:

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.